100-Stunden-Aktion 2017

Ergebnis des ersten Treffens

Beim ersten Treffen der 100-Stunden-Aktion haben die Teilnehmer auch über die Organisation abgestimmt, an die das Geld gehen wird.

Gefallen ist die Entscheidung auf den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe mit Sitz in Gladbeck:

https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/ambulante-kinder-und-jugendhospizarbeit/unsere-ambulanten-kinder-und-jugendhospizdienste/emscher-lippe/startseite/

Klaus


Einladung zum ersten großen Treffen am 15. Oktober 2017

Liebe Teilnehmer der letzten 100 Stunden Aktion,
Liebe Jugendliche,

bald ist es wieder soweit und die 100-Stunden-Aktion unserer Jugend startet ein weiteres Mal. Wir würden uns freuen, wenn wieder möglichst viele helfende Hände mit dabei sind und zwischen dem 27. und 31.12. im Pfarrheim Hl. Familie anpacken, damit wir eine so tolle Aktion wie vor zwei Jahren hinbekommen.

Dort konnten während der 100 Stunden von über 50 Jugendlichen 16.750 € für die Organisation Gänseblümchen Voerde e.V. gesammelt werden. Auch dieses Mal wollen wir durch kochen, basteln, putzen, laufen und vielem mehr, Geld für den guten Zweck sammeln.
Dazu laden wir alle interessierten Jugendlichen zu einem ersten großen Treffen ein. Dieses findet am Sonntag, 15. Oktober 2017 um 19 Uhr im Pfarrheim Heilige Familie Grafenwald statt.
Mitmachen können alle Jugendliche ab 14 Jahre. Im Pfarrheim übernachten dürfen alle ab 16.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wieder viele von Euch mitmachen würden :)

Falls Ihr irgendwelche Fragen habt, könnt Ihr euch gerne bei uns melden. 
Schöne Grüße und vielleicht bis zum 15. Oktober

Laura Lanfermann, Klaus Sievers, Nina Hasebrink, Matthias Löns, Magdalena Knipping


August 2017: Spendenvorschläge gesucht

Auch dieses Jahr findet am Ende des Jahres wieder die 100 Stundenaktion in Grafenwald statt, bei der Jugendliche 100 Stunden für einen guten Zweck arbeiten. Hierfür suchen wir einen Verein oder eine gemeinnützige Organisation, an die wir das erarbeitete Geld spenden können. Vorschläge können bis Mitte September an die E-Mail-Adresse 100-stunden-aktion@web.de gesendet werden.

Laura, Klaus und Magdalena


Frühere 100-Stunden-Aktionen (1978-2015)


letzte Änderung: 01.11.2017 Impressum