Notbrunnen

In Bottrop und Kirchhellen gibt es zahlreiche Notbrunnen. Diese sollen die Wasserversorgung der Bevölkerung sicherstellen, falls das Wasserleitungsnetz nicht genutzt werden kann.

Ursprünglich befand der Grafenwälder Notbrunnen an der Grundschule. Bei der Erweiterung der Grundschule wurde er allerdings überbaut und konnte so nicht mehr genutzt werden. So musste die Stadt Bottrop einen neuen Brunnen bohren lassen.

Der Brunnen wurde an der Ecke Bottroper Straße / Ottenschlag erstellt. Eine Firma bohrte bis auf 57 m Tiefe.

11. - 13. Juli 2007: Der Brunnen wird gebohrt.  
24. Juli 2007:
In einer etwa 2 m tiefen Baugrube wurde die Bodenplatte für den Pumpenraum gegossen.
30. Juli 2007:
Eine Woche später sind die Wände gegossen und der Pumpenraum ist mit einer Decke versehen.

letzte Änderung: 30.07.2007 Impressum