Ferienfreizeit in Ladbergen 2013

An der diesjährigen Ferienfreizeit nehmen 50 Kinder teil. Für sie sind 9 Betreuerinnen und Betreuer, 1 Hausmeister und 2 Kochfrauen im Einsatz. Diese Freizeit ist die 25. Kinderfreizeit und die 15. Kinderfreizeit in Ladbergen. Die Kinder werden am 3. August zurückerwartet.#

Gesendet: Samstag, 31. Juli 2013 21:56
An: johannes.fockenberg@grafenwald.de
Betreff: Ladbergen

Hallo Grafenwald,
nach langer Zeit mal wieder ein kurzer Zwischenbericht (wir haben hier zu viel Spaß und zu viel zu tun, um in kürzeren Abständen zu schreiben):
Wir sind Europameister!! Natürlich konnten die Kinder am Sonntag das EM-Finale der Frauen schauen. Diejenigen die kein Interesse hatten, spielten Gesellschaftsspiele oder unterhielten sich mit Herrn Pastor Stücker, der uns besuchen kam. Anschließend feierte er mit uns einen Gottesdienst zu dem Lagerthema „Zeit“. Nachdem er mit uns gemeinsam zu Abend gegessen hatte, verabschiedeten wir ihn und schauten dann auf Leinwand den Film „Der gestiefelte Kater“. Hierbei aßen wir wie im Kino frisches selbstgemachtes Popcorn.
Am Montagmorgen hatten wir zunächst unseren Klischeetag. Die Jungen waren mit den männlichen Betreuern im Wald (Männergeländespiel) und die Mädchen entspannten bei Gesichtsmasken, Peelings und Maniküre. Am Nachmittag besuchten wir verschiedene Stars aus Hollywood (Pumuckl, Prinzessin Lillifee, Pipi Langstrumpf, Harry Potter, etc.) und mussten unterschiedlichste Stationen bewältigen. Abends begrüßten uns dann Cindy aus Marzahn und Markus Lanz zur „Wetten dass…“-Show.
Am Dienstag wurde dann das Spaßbad in Ibbenüren unsicher gemacht. Bei Wellenbad, Außenschwimmbecken und Rutsche hatten nicht nur die Kinder Riesenspaß. (Frage des Bademeisters an die Betreuer: „Seid ihr völlig schmerzbefreit, Idealisten oder bekommt ihr ein extrem hohes Gehalt, dass ihr mit so einer Rasselbande loszieht?) Abends stärkten die Kinder sich dann bei 19 Blechen (Partyblechgröße) selbstgemachter Pizza, bevor der Tag bei ruhigen Spielen gemütlich ausklang.
Mittwochmorgen war dann „Gammlerfrühstück“, oder auch „AUSSCHLAFEN!“ angesagt. Anschließend fuhren wir nach Ibbenbüren zum Stadtspiel „Hey du alte Schachtel“. Hierbei hatten sich die Betreuer verkleidet und in der Innenstadt versteckt. Die Kinder mussten in Kleingruppen die Betreuer suchen und – falls sie sich sicher waren, dass sie wirklich einen Betreuer vor sich hatten – diese mit dem Codesatz „Hey du alte Schachtel“ ansprechen. Waren es wirklich die Betreuer, bekamen die Kinder eine Unterschrift. Am Abend tobten wir uns dann noch beim Spieleturnier (Brennball, Basketball, Völkerball) aus.
Jetzt sind wir gespannt darauf, was uns die letzten zwei Tage erwartet, bevor es am Samstag wieder nach Hause geht.
Bis dahin
   
     
       

Gesendet: Samstag, 27. Juli 2013 21:56
An: johannes.fockenberg@grafenwald.de
Betreff: Ladbergen

 
Hallo Grafenwald,
 
hier kommt wieder ein Bericht aus der Kinderferienfreizeit (eine Woche ist geschafft, die zweite fängt an):      
 
 
Die Kinder sind momentan im Bistro (Kellerbar) und feiern ausgelassen und lautstark unser Bergfest (zur Zeit läuft Helene Fischer: Phänomen) 50 Kinder und 10 Betreuer können dieses laut mitsingen.
 
Am gestrigen Freitag tobten wir uns morgens im  Wald aus, am Nachmittag hatten wir verschiedene AGs (Kindergeburtstag, Nähen, Rope Skipping, Fußball und Kreisspiele) und abends besuchten die Kinder das weltberühmte Casino in der CAJ-Werkstatt und verzockten ihr Taschengeld.
Gleichzeitig konnten wir gestern zwei Lieferungen aus Grafenwald entgegen nehmen. Frisches Gemüse von Bauer Stratmann und Fleisch und Wurst von Meat and More (Fam. Meyhöfer). Vielen Dank auch an alle Eltern die letzte Woche und diese Woche Kuchen gebacken haben.
 
Heute (Samstag) spielten wir zunächst im Wald die Siedler von Catan. Nach einem kurzen aber heftigen Regenschauer in der Mittagspause konnte pünktlich um 15.00 Uhr das Brezelfest offiziell eröffnet werden. Hier stellte sich schnell heraus, wer Brezelfest erprobt ist ("und das Volk....."; "Gut Wurf" und "wer nicht trifft der ist ......." ) und für Stimmung sorgen kann. Schließlich war es um 17.42 Uhr so weit, der Brezel ergab sich und das letzte Stück fiel herunter. Der Brezelkönig der Kinderferienfreizeit Ladbergen 2013 heißt Steffen I.. Zu seiner Brezelkönigin suchte er sich Carolin I. aus. Nach anschließendem Festumzug und Parade bereiteten sich alle auf den Krönungsball (Bergfest) vor.
 
Ansonsten können wir alle Eltern beruhigen, den Kindern geht es sehr gut, sind jetzt schon ziemlich müde, so dass relativ früh (ca 23.00 Uhr) die meisten Kinder schlafen. Die Stimmung und Laune ist aber bei allen bestens und der Appetit der Kinder ist nicht zu stillen (142 Hamburger, 10 l Currysoße mit 60 Würstchen, Kaiserschmarrn von 120 Eiern, usw.).
 
Viele liebe Grüße an alle (bitte auch an die ausrichten, die diese Berichte evtl. nicht lesen).
 
Die Kinderferienfreizeit aus Ladbergen

 

   
       
       

 

Gesendet: Donnerstag, 25. Juli 2013 20:10
An: johannes.fockenberg@grafenwald.de
Betreff: Ladbergen
 
Hallo Grafenwald, 
heute kommt mal ein kurzer Zwischenbericht aus der Küche: 
Bis heute (25.07.2013) haben die Kinder:
 
28 selbstgebackene Brote
30 l Gemüsesuppe mit frischem Gemüse von Bauer Stratmann und Bockwürstchen  (Zitat eines Kindes: Mhmm, die Suppe ist viel leckerer als bei meiner Mama)
65 Bratwürstchen, 20 kg Kartoffeln und Kohlrabi
Reibeplätzchen von 20 kg Teig
Götterspeise
Schokopudding
Quark mit Ananas
Stracciatellacreme
selbstgebackenen Kuchen der Eltern
Geburtstagseis
ca. 30 Kisten Wasser (soviel haben wir noch nie in den ersten Tagen geholt)
Apfelschorle
Tee
Eistee
und 80 l Milch beim Frühstück
 
gegessen und getrunken.
 
Nicht nur wegen des heißen Wetters, sondern auch wegen des guten Appetits der Kinder kommen wir ganz schön ins Schwitzen.
 
Viele Grüße
 
Annette und Rebecca aus der Küche
 
 
     
       

An: johannes.fockenberg@grafenwald.de
Betreff: Gruß aus Ladbergen (vom 24.07.2013)

Hallo Grafenwald! 

Hier wieder ein kleiner Zwischenbericht aus Ladbergen: 

Gestern (Dienstag) waren wir den ganzen Tag am Badesee in Saerbeck. Einige Kinder haben wir nur auf der Hinfahrt gesehen und dann erst wieder auf der Rückfahrt. Dazwischen waren diese Kinder den ganzen Tag im Wasser und genossen das kühle Nass. Andere Kinder planschten, faulenzten und nutzten die freie Zeit zum Lesen oder Spielen. Zurück am Haus grillten wir dann gemütlich auf der Terrasse. Die Kochfrauen hatten die "kinderfreie Zeit" zum Brot backen (Ciabatta und verschiedene Brote fürs Frühstück bzw. Abendessen) und Salate machen genutzt.

Am Montag spielten wir beim DFB-Pokal der Frauen (es ist schließlich Frauen-EM) den Pokalsieger aus. Beim anschließenden Lagerfeuer überreichten wir der Siegermannschaft Hertha BSC den Pokal, machten Stockbrot und sangen noch einige Lieder, bevor alle K.O. ins Bett fielen.

Heute am Mittwoch freuen wir uns über ein wenig Regen und die dadurch kühlere Luft. Zur Zeit spielen die Kinder "Prof. Layton" (eine Art Detektivspiel). Am Abend treffen wir uns dann zum Eins-Live-Duell. 

   
   
       

Viele liebe Grüße an alle.

Gesendet: Sonntag, 21. Juli 2013 20:45
An: johannes.fockenberg@grafenwald.de
Betreff: Grüße aus Ladbergen
 
Hallo Wöller und Wöllerfreunde,
viele sonnige Grüße aus dem Ferienlager in Ladbergen senden 50 Kinder, sowie Betreuer und Kochfrauen. Petrus meint es besonders gut mit uns. Heute haben wir bereits das Tagesprogramm zu Gunsten eines ausgiebigen Planschfestes über den Haufen geschmissen. Die Abkühlung tat, wie man auf den Fotos sehen kann, nicht nur uns Kindern gut. Nach einem leckeren Abendessen spielen wir noch „Make`n Break“ auf dem Sportplatz hinterm Haus. Dabei müssen wir vorgegebene Menschenpyramiden und ähnliches möglichst schnell nachbauen. Hoffentlich kriegen wir da keine Knoten in den Armen und Beinen. Anschließend lassen wir den Tag in der Medirunde bei ein oder zwei Geschichten vom „Kleinen Gespenst“ ruhig ausklingen. Morgen erwartet uns dann unter anderem das Fußballturnier (DFB-Pokal) mit anschließendem Lagerfeuer.
Viele liebe Grüße an alle Daheimgebliebenen, besonders unsere Eltern und Geschwister.
Bis demnächst…
Das Ferienlager Ladbergen
   
   
     
       
E-Mail vom 20.07.2013

Hallo Grafenwald,

 

wir sind gut in der CAJ-Werkstatt angekommen und genießen tollen Sonnenschein. Die Koffer sind ausgepackt, das Haus erkundet und das erste Essen hat gut geschmeckt. Jetzt toben wir uns bei den Wiesenspielen aus. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für morgen (Planschbecken aufpusten und mit Wasser füllen).
Viele liebe Grüße aus Ladbergen.

 

Rebecca Duckheim

 

Abfahrt am 20. Juli 2013 am Pfarrheim:

Betreuer verladen das Gepäck Die Betreuer warten auf die Teilnehmer
Der Platz füllt sich Das Betreuerteam
  Reisesegen durch Pfarrer Stücker
  Alle Kinder und Betreuer stellen sich zum Foto.
Die Fahne der diesjährigen Ferienfreizeit Einsteigen in den Bus.
       
Die Eltern und Geschwister winken zum Abschied.  

letzte Änderung: 31.07.2013 Impressum