Förderverein Grundschule Grafenwald e. V.

Hier berichten wir über den Förderverein der Grundschule Grafenwald.


Sommerfest 2016

Am 12. Juni 2016 erreichte uns folgender Text die vier Fotos:

Riesenspaß bei Grafenwälder Schulsommerfest

Spielen, Basteln, Ponyreiten, beim Sommerfest der Katholischen Grundschule in Grafenwald gab es in diesem Jahr so viel Spiel und Spaß wie nie. Wer am vergangenen Freitag zufällig an der Grundschule an der Schneiderstraße vorbei kam, konnte schon von Weitem schöne Musik und bunte Fahnen sehen. Eltern, Lehrer und Kinder hatten gemeinsam ein großes Programm auf die Beine gestellt und einige Gäste eingeladen. Eröffnet wurde das Fest von Schulleiterin Marie-Luise Schrader, die die Kinder, Eltern und Gäste herzlich begrüßte. Anschließend zeigten die Kinder der Tanz-IG der OGS ihre eigene Tanz-Choreographie. Das bunte Spielmobil der Stadt zog die Schüler besonders in ihren Bann. Dort konnten sie basteln, malen und mit kleinen Spieleboxen spielen. Eine weitere große Attraktion war auch das Rauchzelt der Freiwilligen Feuerwehr, in dem die Kinder alles über Brände und Rauchentwicklungen lernen konnten. Und lange Schlangen bildeten sich beim Ponyreiten hinter der Schule. Jede Klasse hatte sich zusätzlich ein kleines Spiel- und Bastelangebot ausgedacht, so dass so manches Kind nicht wusste, was es zuerst machen sollte. Für Kuchen und Waffeln sorgten die Hausfrauen der Katholischen Gemeinde und der Förderverein der Grundschule. Dieser hatte im Übrigen in diesem Jahr eine Kletterwand für den Schulhof gespendet.


  Der Förderverein erhielt kurz nach der Gründung einige positive Rückmeldungen und Unterstützung.
Eine Spende sticht hier besonders hervor, die Spende der Einnahmen aus den Karnevalsveranstaltungen "Spargel 365" der Kleinen Karnevalsgesellschaft Grafenwald (2K2G).
"Die 8 Abgerichteten" und "Die Paten" haben beschlossen dem Förderverein 500 € aus diesem Topf zu spenden. Der Scheck wurde am 6. Juli 2011 den Vertretern des Fördervereins überreicht.
Des weiteren haben sich die Comedy-Künstler bereit erklärt beim Aufbau des Zirkuszeltes für das "Trommelfloh"-Konzert zu helfen.
 

Aus der Pressemitteilung des Fördervereins:

Der Kartenvorverkauf für das "Trommelfloh"-Familienkonzert im Zirkuszelt an der Grundschule Grafenwald am Sonntag 10. Juli hat begonnen. Die Karten können bei den Volksbanken in Grafenwald und Kirchellen erworben werden. Eine Karte kostet 7 €, für Fördervereinsmitglieder nur 5 €. Es sind insgesamt 300 Karten zu vergeben. "Das Konzert als erste Veranstaltung des neu gegründeten Fördervereins wird für Grafenwald ein einmaliges Spektakel werden, deshalb rate ich allen Wöllern und Nicht-Wöllern sich dieses tolle Event für den guten Zweck nicht entgehen zu lassen." erklärt der 1. Vorsitzende Christoph Ferdinand. An diesem Sonntag wird ab 11 Uhr ein Kinderflohmarkt auf dem Vorplatz der Freiwilligen Feuerwehr den Tag eröffnen, die Eltern können sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über den neu gegründeten Förderverein informieren und sich von der Grill Gemeinschaft Grafenwald ein leckeres Steak zubereiten lassen um dann frisch gestärkt um 14 Uhr das Konzert im Zirkuszelt zu genießen. Denn „Stillsitzen verboten“ ist Trommelflohs oberstes Gebot. Kinder und Eltern sollen sich bei seinen Konzerten gehörig austoben. Der Sänger Maxim, Sozialpädagoge, Theatermusiker und selbst Vater von fünf Kindern, rockt und swingt, amüsiert und reißt mit. Frech und fröhlich, dabei mal laut und mal leise erobert er die Herzen seiner kleinen und großen Fans. Bei quicklebendigen Mitmach-Liedern über den „Seeräuber Jack“, den „Wackelzahn“ oder „Gespensterkinder“ verwandeln sich Väter plötzlich in schlecht singende Seeräuberkapitäne oder Reitkamele, Mütter schmettern beim „Mama ist nicht da“-Song den Refrain aus voller Kehle mit.


letzte Änderung: 13.06.2016 Impressum - Datenschutz