Karte: Grenze der Pfarre

Karte mit Grenzen der Pfarre

Im Protokollbuch des Kirchenvorstandes St. Johannes Kirchhellen wurde am 12. September 1918 die Grenzen der Pfarre Hl. Familie festgelegt:

Die Filialgemeinde Grafenwald ist der südliche Teil der Gemeinde Kirchhellen. Die Grenze zwischen ihr und der neuen Pfarre beginnt im Westen an dem Einfluss des Eisbaches in den schwarzen Bach; geht den Eisbach hinaus bis zum sog. Brabecker Weg, geht diesen Weg entlang bis zur Parzelle Flur 20, Nr. 1220/581 und 24/0 (Kirchenbusch), die Eigentum der Pfarrkirche Kirchhellen ist. Hier wendet sich die Grenzlinie im rechten Winkel vom Brabecker Weg ab und läuft in südlicher Richtung der westlichen Grenze dieser Parzelle entlang bis zum Ende dieses Grundstücks; wendet sich dann in fast rechtem Winkel nach Osten, entlang der nördlichen Grenze der Herzogl. von Arenberg'schen Besitzung (Wald) Flur 21 Nr. 447/ 41, bis sie auf den auf der Besitzung Spirres entspringenden Schaubach stößt .

Jetzt geht die Grenze diesem Schaubach entlang, in südlicher Richtung bis an das Ende der Besitzung Möhlen (Nr. 61/1). Hier wendet sich die Grenzlinie ungefähr in einem rechten Winkel nach Osten, läuft längst der südlichen Grenze der genannten Besitzung zur Provinzialstraße Dürsten - Sterkrade; geht eine kurze Strecke dieser Straße entlang bis zur Besitzung Liesenklas (Nr. 36/2), sodann der nördlichen Grenze dieser Besitzung und der Besitzung Weiss (Nr. 35/1) entlang bis auf den Weg, der in südlicher Richtung an dem Hause Weiss vorbeiführt; verfolgt diesen Weg bis zu seinem Ende, durchschneidet dann den Querweg und setzt sich dort in südlicher Richtung entlang der Grenze zwischen den Parzellen des Joh. Jünger (westlich Flur 11 Nr. 183) und des Theodor Frie (östlich Flur 11 Nr. 182), bis sie den neuen Entwässerungskanal, auch "lange Bach" genannt, trifft. Dieser Kanal bildet dann die Fortsetzung der Grenze bis zum Einfluss desselben in den sog. Brabecker Mühlenbach. Von hier wendet sich die Grenzlinie nach Süden und deckt sich mit der Grenze, die die Gemeinde Kirchhellen jetzt von Gladbeck, Bottrop u. s. w. scheidet und auf dem vorliegenden Messtischblatt mit blauem und rotem Stifte gekennzeichnet ist.

Wo ein Weg als Grenze angegeben ist, liegt die Grenzlinie in der Mitte des Weges.


letzte Änderung: 04.06.2006 Impressum