Karte: Gemeindekarte Kirchhellen 1822 (Ausschnitt)

Dieser Ausschnitt einer Karte von Kirchhellen aus dem Jahr 1822 zeigt den südlichen Teil Kirchhellens, also den Teil mit dem heutigen Grafenwald.

Bei dieser Karte dürfte es sich um die erste amtliche Nennung des Namens "Grafenwald" handeln.

Auf der Karte finden sich folgende Namen aus Grafenwald: Blotekamp, Brakenkamp (später Bromkamp), Brinkert, Clüsener (später Klüsener), Defte, Drosling, Euling (später Eulering), Fockenberg, Geitling, Heimers Schafstall, Heimert, Hülskämper, Kraneburg, Langeg, Langweg, Löcker (2x), Luer, Niewerth, Notthof, Otte, Prost, Stratmann, Unterberg und Wolters.


Ein Nachdruck dieser Karte aus dem Jahr 1822 wurde von Bernhard Jansen zur Verfügung gestellt.


letzte Änderung: 04.10.2007 Impressum