Kinderbibeltage

Hier Bilder und einen kurzen Bericht von den Kinderbibeltagen Ostern 2009

Kinderbibeltage 2009

1. Tag (Dienstag):

17 Kinder nehmen in diesem Jahr an den Kinderbibeltagen teil. Nach der Begrüßung durch Sr. Martina und das elfköpfige Vorbereitungsteam werden Lieder gesungen und lustige Spiele wie „Vadda Abraham“, Kartenrücken oder Obstsalat gespielt (Das Bild, wo alle Arme und Beine in die Luft strecken zeigt „Vadda Abraham“; die Bilder wo sich mehrere Kinder auf einem Stuhl stapeln „Kartenrücken“!). Danach wird die Geschichte von Josef vorgelesen, der von seinen Brüdern in einen Brunnen geworfen und nach Ägypten verkauft wurde.

Anschließend können sich die Kinder entscheiden, ob sie am Brunnenbau in der Kirche oder beim Gestalten von Josefs prächtigem Mantel teilnehmen möchten. Der Mantel besteht aus aneinander geklebten Eierkartons, die mit Bergen von Stoffresten, Filz und Krepppapier beklebt werden. Zum Abschluss gibt es noch Kuchen und Getränke und der fertige Mantel wird in der Kirche aufgehängt. 

2. Tag (Mittwoch):

Auf Grund des guten Wetters beschließen wir, schon am Mittwoch zum Heidhof zu fahren, wo zuerst natürlich Fußball gespielt wird. Die traditionelle Schnitzeljagd und das Kuchenessen dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. 

3. Tag (Donnerstag):

Heute finden die Spiele auf dem Bolzplatz statt (Fußball, Völkerball, Brennball, Kettenfangen, …). Da alle Betreuer natürlich tatkräftig dabei waren, gibt es von diesem Tag so weit ich weiß leider keine Bilder!

Am Nachmittag geht es dann mit dem Fahrrad zum Hallenbad nach Kirchhellen.

4. Tag (Freitag):

Wir beginnen mit dem zweiten Teil der Josefsgeschichte, in dem Josef die Träume des Pharaos deutet. Dieses Mal können die Kinder sich zwischen Brotbacken und Traumfänger basteln entscheiden.

Leider gibt es wohl auch von diesem Tag keine Fotos!

5. Tag (Samstag):

Heute findet traditionsgemäß die Wombel Aktion statt, bei der Waldgrundstücke in Grafenwald gesäubert werden. Auch in diesem Jahr hatten unsere „Müllsammler“ wieder reichlich Arbeit. 

Clara Lanfermann

Wir danken Clara Lanfermann für den  gelungenen Bericht.


letzte Änderung: 19.04.2008 Impressum - Datenschutz