Schachtzeichen

Seit dem 22. Mai 2010 sieht man über Grafenwald an Prosper IV einen gelben Ballon. Er ist Teil eine Projektes im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr 2010.

Insgesamt steigen bis zum 30. Mai 311 gelbe Ballone auf. Als Standorte wurden "ehemalige Kohlenschächte" (laut www.ruhr2010.de) gewählt. Bei Prosper IV handelt es sich wohl um einen zukünftigen ehemaligen Kohlenschacht.

Der Ballon ist schon von weiten sichtbar. Seine Höhe kann bis zu 80 Metern reguliert werden.
   
   
   
   
Der Ballon hat einen Durchmesser von 3,70 m.  
   
Der Ballon ist an einem PKW-Anhänger befestigt.  
Darin befinden sich u. a. vier Gasflaschen für zusammen 200 Liter Helium. In der Mitte des Anhängers ist eine Seilwinde befestigt. Der Anhänger und die Gasflaschen haben genügend Gewicht, so dass der Ballon nicht wegfliegt. 
Abends wird der Ballon heruntergezogen...  
... und an seinem Anhänger festgebunden.  
Dem Treiben auf dem Zechenplatz sahen auch einige Bergleute interessiert zu.    

Für Samstag den 29. Mai 2010 ab 22.00 Uhr war angekündigt, dass alle 311 Ballone beleuchtet würden.
   
Der Ballon an Prosper IV wurde gegen 20 Uhr heruntergeholt. Von 22:00 Uhr bis 22:30 Uhr tat sich nichts. Der Ballon blieb unbeleuchtet am Boden, festgemacht am Anhänger.

letzte Änderung: 29.05.2010 Impressum