Brezelfest Kirchhellen 2008

Nur noch zwei Wochen bis zum Brezelfest, und auch in Grafenwald laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Auf dem Hof Große-Holtfort entsteht ein Wagen für den Brezelumzug. 

Seit Anfang August ist das Grundgerüst für den Wagen entstanden. Am 26. August wurde das Dach "gedeckt". Ein Jägerzaun soll verhindern, dass jemand "unter die Räder kommt".

Nicht das gesamte Holz für den Aufbau musste gekauft werden. Man konnte auch noch auf alte Balken zurückgreifen. Der Balken vorne hat sogar noch eine alte Inschrift:

BERNAD WOLTER UND ANNA KATRINA ROTMANS
EL ANNO 1826 DEN 12 IUNI
 

Gezogen wird der Wagen von einem alten Trecker.

Am 2. September ging es um die weitere Ausstattung des Wagens:
Schilder werden angebracht. Das Thema des Wagens lautet: "Wöller Panhas"
Im hinteren Teil des Wagens wird ein alter Ofen aufgebaut.  
In den Ofen wird der "Kochtopf" gesetzt Der Ofen qualmt schon. Es fehlt noch das Ofenrohr.
Ein Tisch wird gebaut. Zuerst werden zwei Tischbeine geholt. Diese müssen natürlich auf die richtige Länge geschnitten werden.
Die Tischbeine werden eingegraben. Für diese Erdarbeiten gibt es einen Fachmann: Erich Mit Winkeleisen werden die Tischbeine festgeschraubt.
Dann noch eine kleine Scheibe abgeschnitten ... ... und der Tisch ist fertig.
Zwischendurch wurde auch immer mal wieder diskutiert. z.B. wo dieses Schild nun hinsollte.
Bis zum Brezelfest ist noch einiges zu tun. Auf dem Umzug kann dann der komplette Wagen bewundert werden.

Am 9. September 2008 war es dann soweit: Brezelfest und Brezelumzug

Mit dabei: die Theatergruppe Phönix aus Grafenwald:

 

 

 
 
       
Und die "Wöller Jungs":
Der Schweinekopf ist übrigens echt.
       

 
Auch in anderen Gruppen waren Grafenwälder vertreten: hier als Treckerfahrer
 

 
oder als "Fußvolk" vom Vestischen Gymnasium.
 
Am Straßenrand standen viele Grafenwälderinnen und Grafenwälder:

 

letzte Änderung: 10.09.2008 Impressum