Keizers, Bottroper Straße

In einer Karte von 1842 ist an dieser Stelle bereits ein Haus verzeichnet.


 
  Heinrich Keizers berichtet:

Das Haus wurde um 1850 gekauft.

Es hatte keinen Schornstein, sondern ein Loch im Dach. Darunter brannte das  Herdfeuer. An einem großen Haken hing ein gusseisener Kessel, in dem gekocht und auch Kaffee geröstet wurde.


 
  Das heute noch stehende Haus wurde 1896 gebaut. Um 1968 wurde es umgebaut. Die vorderen Räume hatten vorher jeweils zwei Fenster zur Straßenseite. Diese wurden durch ein größeres Fenster ersetzt. Außerdem wurde das Haus verputzt.

Das Foto (ca. 1925) zeigt von links nach rechts: Bernhard Keizers, Antonette Keizers, geb. Wachtmeister, ihr Mann Johann Keizers (mit seiner Tochter Änne auf dem Arm), Maria Keizers, geb. Bartmann und Gertrud Keizers.
 

  Das obige Bild war in einer alten Zeitung abgebildet. Leider wurde nicht notiert, welche Zeitung es war, und  wann sie erschienen ist.

Die Fotos wurden von Heinrich Keizers zur Verfügung gestellt. Der Zeitungsausschnitt stammt von Paula Lanfermann.


letzte Änderung: 16.01.2008 Impressum