Wieschermann, Sensenfeld

Blick vom Sensenfeld Dort wo früher der Graben war, verläuft heute der Fahrradweg des Sensenfelds

Blick von Osten

Auf diesem Bild ist gut zu erkennen, dass es sich bei der östlichen Seite des Hauses Wieschermann um Fachwerk handelt.

Die oberen vier Fotos wurden von Familie Löns zur Verfügung gestellt.

  Diese beiden Fotos stammen aus dem Archiv des Vereins für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen.  

Hausinschrift (vermutlich eines dort stehenden älteren Fachwerkhauses):

GELOBT SEI IESVS CHRISTVS IN ALLE EWIGKEIT
ES WIRD KEIN BAV GEMACHT?
DA KOMPT EIN STÖTTER DER ES VERACHT
ACH WERES DU NASEWEIS EHR GEKOMMEN
SO HETTE ICH RAT MIT DIR GENOMMEN
IOHAN HINDERICH THO DEFFTE VND GERTRUDIS GISE
H . D . B . E . L           ANNO 1797

Die Hausinschrift wurde dem Heft 8 "Hausinschriften Kirchhellens" der Schriftenreihe des Vereins für Ort- und Heimatkunde Kirchhellen entnommen.


Das Haus hatte früher die Anschrift "Holthausen 105". 1849 wohnt hier Deffte. Bei der Volkszählung 1880 war der Hof von Wieschermann bewohnt.

Auf die Familie Deffte bezieht sich ein Zeitungsartikel aus dem Jahr 1938.


letzte Änderung: 19.02.2011 Impressum - Datenschutz