Franz-May-Platz

Am 26. August 2016 wurde der Platz eingeweiht.

   

 


Dort wo die Schneiderstraße, Heimersfeld, Zur Grafenmühle und der Prozessionsweg zusammenstoßen, gibt es einen kleinen Platz. Dort wendeten früher die Busse und er wurde "Buswendeplatz" genannt.

Der Schützenverein setzte sich vor einigen Jahren dafür ein, dass dieser Platz den Namen "Hans-Söller-Platz" erhielt. Später erhielt der Bolzplatz, der auch als Festplatz dient, diesen Namen und der kleine Platz war wieder namenlos.

Der Arbeitskreis Grafenwald im Verein für Orts- und Heimatkunde regte 2015 an, diesen Platz "Franz-May-Platz" zu nennen. Die Bezirksverwaltung stimmte zu und so wurde dieser Platz umbenannt. Es fehlte noch ein passendes Hinweisschild mit dem neuen Namen. Darum kümmert sich nun der Arbeitskreis Grafenwald

16. Juli 2016: Zunächst musste der Bereich frei geschnitten werden.  Zur Stärkung gab es Kaffee vom Kleinen Engelseck.
Nun ist das Loch für das Fundament groß genug.    
21. Juli 2016: Heute kommt der Beton für das Fundament. Zunächst musste jedoch die Verschaltung angebracht werden.  
   
Die Verschalung ist entfernt.  
Auf den Sockel soll ein Mühlstein gestellt werden. Dieser steht seit vielen Jahren auf dem Friedhof. Die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald holt ihn vom Friedhof. Zunächst muss der Mühlstein von seinem Sockel gelöst werden.
Dann wird er auf den Unimog geladen  
Die Kreuzung wird abgesichert. Der Stein wird mit dem Ladekran herübergehoben...
und auf den neuen Sockel gesetzt. Von hinten wird er verschraubt.
Nun müssen nur noch die letzten Buchstaben angebracht werden.    

 


letzte Änderung: 27.08.2016 Impressum - Datenschutz